Dr. med. Hiob Prätorius
nach dem Bühnenstück von Curt Goetz
Farbe
Uraufführung am 14.01.1965 bundesweit
Produktion    Domnick
Regie            Kurt Hoffmann
Drehbuch      Heinz Pauck & István Békeffy
Musik           Franz Grothe
Darsteller      Heinz Rühmann (Dr. med. Hiob Prätorius)
                     Liselotte Pulver (Violetta Höllriegel)
                     Fritz Tillmann (Dr. Klotz)
                     Fritz Rasp (Shunderson)
                     Werner Hinz (Vater Höllriegel)
                     Klaus Schwarzkopf
Heinz Rühmann als Professor Dr. med. Hiob Prätorius, der die Mikrobe der menschlichen Dummheit bekämpfen will und sich mit Humor gegen Kollegenneid behauptet.
Der angesehene Medizinprofessor Dr. med. Prätorius erregt den Neid und die Missgunst seines Kollegen Dr. Speiter und muss sich vor dem Ehrengericht der Ärztekammer verantworten. Dr. Speiter unterstellt Prätorius, zu Beginn seiner Laufbahn als Kurpfuscher gearbeitet und somit die Würde des Arztberufs verletzt zu haben. "Dr. med. Hiob Prätorius" ist eine Neuverfilmung der Curt-Goetz-Komödie "Frauenarzt Dr. Prätorius" mit Heinz Rühmann in der Titelrolle.
Der Medizinprofessor Dr. med. Prätorius (Heinz Rühmann) genießt den Ruf eines hervorragenden Arztes, der von seinen Patienten geliebt und von seinen Kollegen geschätzt wird. Sein Lebensziel ist es, den "Bazillus der Dummheit" zu besiegen. Doch das einzig taugliche Mittel, das Prätorius bislang erfolgreich anwenden konnte, ist der Humor. Eines Tages sucht die schwangere Patientin Violetta Höllriegel (Liselotte Pulver) den Rat des Professors. Sie hat sich von ihrem Geliebten getrennt, doch Prätorius beschwört sie, das Kind trotzdem auszutragen. Beim Verlassen der Klinik erleidet Violetta einen Unfall, der verdächtig nach einem Selbstmordversuch aussieht. Die junge Frau wird in Prätorius' Klinik eingeliefert. Trotz des Altersunterschiedes verlieben die beiden sich ineinander und heiraten bald darauf. Der private und der berufliche Erfolg des angesehenen Professors erregen den Neid und die Missgunst des verstockten Kollegen Professor Speiter (Peter Lühr). Mit Hilfe einer Detektei findet Speiter heraus, dass Prätorius zu Beginn seiner Laufbahn als Kurpfuscher gearbeitet und somit die Würde des Arztberufes verletzt hat. Die Kollegen sind entsetzt, und Prätorius wird vor das Ehrengericht der Ärztekammer zitiert. Doch als Prätorius sich in seiner unnachahmlichen Art rechtfertigt, weicht das Entsetzen einem Gelächter. Als junger Arzt hat Prätorius auf einem Kuhdorf zu arbeiten begonnen. Um die Vorurteile der Landbevölkerung gegenüber der Schulmedizin zu unterlaufen, hat er sein Diplom geheim gehalten und sich als Schuster niedergelassen, der nebenher den Ruf eines sehr erfolgreichen "Wunderheilers" genoss...
"Dr. med. Hiob Prätorius" ist eine Neuverfilmung der gleichnamigen Curt-Goetz-Komödie "Frauenarzt Dr. Prätorius" (1949), die von der quirligen Darstellung Heinz Rühmanns lebt.

zurück

Quellennachweis:
Gregor Ball - Heinz Rühmann: Seine Filme - Sein Leben - Heyne - ISBN 3-453-86024-1
 
© 2001 Michael Knoke
Alle Rechte vorbehalten